Mai 2019

Regina Breitfellner


TV-Serie "Walking On Sunshine" geht in die 2. Runde

Wie geht es nach dem großen Brand in der TV-Welt von Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl weiter?
 
Um die Hochs und Tiefs des Lebens in und um nun gleich zwei Wetterredaktionen dreht sich alles in zehn neuen 45-minütigen Folgen der ORF-Dramedy, die seit Freitag, dem 31. Mai 2019, in Wien und Umgebung, Niederösterreich und im Burgenland gedreht werden.
 
Regie führen erneut Andreas Kopriva sowie erstmals Chris Raiber („Fokus Mord“). Für die Drehbücher zeichnet auch diesmal wieder Mischa Zickler verantwortlich. Produktion: Dor Film.
 
Maskenbild: Monika Puymann (VFMÖ), Maske: Birgit Hirscher
 

Foto (c) Dor Film

Walking On Sunshine - Teaser zur 1. Staffel

Regina Breitfellner


"Quo vadis, Aida?" - Drehbeginn in Bosnien und Herzegovina

Aida is a schoolteacher who teaches English, but during the war in 1995 in Bosnia she is employed by the United Nations as a translator. When her hometown Srebrenica falls under the occupation of the Serbian army, she and her family - as well as 25.000 citizens look for shelter in a UN Dutch battalion base. She is sure that the UN will protect them. However, as things starts to fall apart, she has to react and find a way to rescue her family. UN commanders - instead of aiding the people - force them to go out of the UN safe zone into the hands of Serbian army. Aida is begging them to leave her children and take her...

Sieben Länder sind - neben Österreich - an dieser Kinoproduktion beteiligt. Gedreht wird in Bosnien und Herzegovina unter strenger Geheimhaltung.

Maskenbild: Michaela Payer, Maske: Regina Breitfellner (beide VFMÖ), Lamija Hadzihasanovic und Aleksandra Korizma. Zusatzmaske (Komparserie): Amira Eminovic, Sanela Alickovic, Adisa Zaimovic und Ela Ahmeti.

Drehbuch und Regie: Jasmila Žbanić, Österreichischer Koproduzent: coop99 filmproduktion

Darsteller: Jasna Djuricic (Aida), Izudin Bajrovic (Nihad), Boris Ler (Hamidja), Dino Bajrovic (Sejo), Johan Heldenbergh (Colonel Karremans) u.v.a.

 

Foto (c) Österreichisches Filminstitut

Regina Breitfellner


Sascha Bigler dreht neue Stadtkomödie

Drei Freunde aus Floridsdorf, 40 Jahre getrennt und mit Lebenswegen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen an einem Abend zusammen, der ihr weiteres Schicksal für immer verändern wird. Gerti B. (Susi Stach), Kriminalpolizistin, hat für ihren Beruf fast alles gegeben, aber nicht viel dafür bekommen, außer eine neue Vorgesetzte, die aussieht wie 18 und eh alles besser weiß. Franz A. (Karl Fischer) sollte eigentlich Bestatter werden, hat sich aber für eine andere, vermeintlich glamourösere Karriere im Gunstgewerbe entschieden. Seine Tage als Bordellchef waren auch schon mal rosiger. Und Jonas L. (Cornelius Obonya), Uhrmacher aus Leidenschaft, Lohnkiller durch Berufung, gerät unter Druck seiner Auftraggeberin, als er einen alten Freund liquidieren soll. Aber eigentlich beginnt die Geschichte mit zwei Leichen in einem Sarg, der nur für eine gebucht war...

Regie führt Sascha Bigler, der gemeinsam mit Axel Götz auch für das Drehbuch (nach einer Idee von Sascha Kato und Ervin Tahirovic) verantwortlich zeichnet. Produktion: Lotus Film.

Maskenbild: Michaela Sommer und Susanne Weichesmiller

 

Wir wünschen einen erfolgreichen und lustigen Dreh! 

 

 

Foto (c) ORF/Lotus Film/Petro Domenigg