Januar 2019

Regina Breitfellner


Neu: Lehrberuf MaskenbildnerIn

Eine wunderbare Neuigkeit:

Mit Herbst 2018 ist es zum ersten mal auch in Österreich möglich, eine MaskenbildnerInnen-Lehre zu absolvieren!

Diese neue Ausbildung verdanken wir nicht zuletzt dem unermüdlichen Einsatz von Herbert Zehetner, ehem. Chefmaskenbildner im Wiener Burgtheater, der ab Jänner 2019 auch selbst in der Berufsschule unterrichten wird.

Wie lange der Weg bis zum anerkannten Lehrberuf wirklich war, kann man hier nachlesen (Seite 16).

Der Fachunterricht ist in 4 Kompetenzfelder gegliedert: 

  • Abdrucknahme, Formenbau und Maskenerstellung
  • Schminken und plastische Maskengestaltung
  • Haararbeiten, Perücken- und Frisurengestaltung
  • Projektpraktikum

Den gesamten Rahmenlehrplan findet man unter diesem Link (PDF).

Interessierte können sich direkt an die Berufsschule wenden.

 

Für all jene die bereits einschlägige Erfahrungen im Bereich Maskenbild mitbringen, gibt es bald die Möglichkeit einer Lehre im 2. Bildungsweg. Sie wird unter der Leitung von Gaby Grünwald voraussichtlich ab 2019 am Wifi Wien angeboten. 

Voraussetzungen für diese verkürzte Form der Lehre: 

  • Abgeschlossene Schulausbildung
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestens 1,5 branchenspezifische Jahre Praxiserfahrung (Zeugnis oder Beschäftigungsbestätigung)
  • Aufnahmegespräch

Hier die Infos zur Lehre im 2. Bildungsweg.

 

Wir freuen uns sehr, dass der MaskenbildnerInnen-Beruf mit dieser neuen Ausbildung endlich auch in Österreich definiert und anerkannt ist!